• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Viele Fragen zur VHS

Forderungen der Mittelstandsvereinigung

Die Mittelstands- und Wirschaftsvereinigung (MIT) der Kreis-CDU hat gefordert, in den nächsten drei Jahren die Kreisverwaltung zu reformieren und zu verschlanken. Dabei müsse auch die Kundenfreundlichkeit verbessert werden. So müsse die Kreisverwaltung telefonisch besser erreichbar sein. Kritisch sehen die CDU-Mittelständler das Angebot der Volkshochschulen (VHS). Es würden Kurse angeboten, so MIT Vorsitzender Günter Stammes und Geschäftsführer Josef Lamocek, die mit dem Zweck der Weiterbildung nichts zu tun hätten. Es könne nicht sein, dass die Kreis- Volkshochschulen einigen privaten Unternehmen sowie Vereinen Konkurrenz mache. Warum, so fragen sie sich, müsse die VHS Kurse im Bereich Yoga, Golf, schonende Gymnastik, außersinnliche Wahrnehmungen, Erfahrungen in einer fremden Lebenswelt, Physiotherapie für Tiere anbieten? Das Programm müsse dringend kritisch durchleuchtet werden, so die Mittelstandsvereinigung.

© MIT Kreis Viersen 2020 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND