Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

MIT Kreis Viersen begrüßt Beschluss der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse Um dem Fachkräftemangel in zahlreichen Branchen rechtzeitig zu begegnen, hat die Bundesregierung ein Gesetz zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse auf den Weg gebracht. Die MIT Kreis Viersen begrüßt diese Initiative. “Mit diesem Gesetz erleichtern wir den bereits hier lebenden und auch zukünftigen Zuwanderern mit qualifizierten Abschlüssen die Einstellung in die Betriebe und geben damit eine Antwort auf den bevorstehenden Fachkräftemangel“, sagt der Vorsitzende der MIT Kreis Viersen, Thomas Timmermanns. „Für die MIT Kreis Viersen ist allerdings wichtig, dass die deutschen Berufsstandards maßgeblich sind und bleiben. Dieses Gesetz darf nicht zu einer Aushebelung der deutschen Qualitätsanforderungen führen“, so Thomas Timmermanns weiter. „Innerhalb von 3 Monaten können ausländische erworbene Berufsabschlüsse zukünftig auf Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss geprüft werden. Auch Teilanerkennungen sind möglich. Das Verfahren soll in der Regel von den Kammern durchgeführt werden. Die Kammern werden dann ermitteln, welche Weiterbildung gegebenenfalls notwendig ist“, so Timmermanns abschließend. V.i.S.d.P.: Thomas Timmermanns, MIT-Vorsitzender Kreis Viersen Tel. 0211 50 75 120 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Abdruck frei. Belegexemplar erbeten. 04.04.11/ve