• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Versorgungssicherheit darf nicht durch Zocker gefährdet werden

Dieter Bischoff, stv. Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT), kommentiert die unsichere Stromversorgungslage in der zweiten Februar- woche: „Die Stromversorgung in Deutschland stand in der zweiten Februarwoche 2012 auf Mes- sers Schneide. Nur mit Hilfe in- und ausländischer Notreserven konnte der Strombedarf gedeckt werden. Scheinbar haben einige Stromhändler eine zu niedrige Bedarfsprogno- se bekannt gegeben, um höhere Profite an der Strombörse zu erlangen. Die MIT unter- stützt alle Maßnahmen der Bundesnetzagentur, die zur Aufklärung dieses Sachverhaltes beitragen. Die Versorgungssicherheit in Deutschland darf nicht durch Zocker gefährdet werden! Profitgierige Stromhändler, die leichtfertig einen Zusammenbruch der deutschen Wirt- schaft, der öffentlichen Infrastruktur und damit auch der Sicherheit in Kauf nehmen, müssen zur Rechenschaft gezogen werden.“

© MIT Kreis Viersen 2020 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND