• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Einzelhandel wird durch Neuwarenverkauf erheblich geschwächt

14-05-20 PM TrödelmärkteDie Mittelstands- und Wirtschaftvereinigung (MIT) der CDU greift in scharfer Form die Landtagsabgeordnete der Bündnis90 / Grüne Martina Maaßen aus Viersen an.

Seit über einem Jahr soll in NRW ein neues Marktgesetz auf den Weg gebracht werden.

Die Landtagsfraktion von Bündnis / Grüne lässt jedoch den Vorschlag des eigenen SPD-Wirtschaftsminister Garrelt Duin ins Leere laufen bzw. verhindert eine parlamentarische Verabschiedung im Düsseldorfer Landtag.

Ziel des neuen Marktgesetzes ist der Verbot von Neuwaren auf Trödelmärkten. Das was hier im Kreis Viersen passiert hat nichts mehr mit Trödelmärkten zu tun, so die MIT. Hier werden Palettenweise neue Waren aus den verschiedensten Branchen verkauft. Damit wird der Einzelhandel erheblich geschwächt.

Eine einberufende Claeringstelle der ROT/Grünen Landesregierung hat die klare Empfehlung ausgegeben, den Verkauf von Neuwaren auf Trödelmärkten zu verbieten. Hierzu ist ein entsprechendes Landesgesetz nötig, da die Kommunen keine Handhabung selber haben.


MIT-Kreisvorsitzender Maik Giesen: „Frau Maaßen verhindert mit der Grünen Landtags-fraktion ein neues Marktgesetzt. Damit wird dem Einzelhandel, der es schwer genug hat, im Kreis Viersen schwerer Schaden zugeführt. Arbeitsplätze sind in Gefahr. “

Am Sonntag fand in Tönisvorst (REAL-Gelände) wieder ein Trödelmarkt statt, wo zu 90 Prozent Neuwaren verkauft wurden. Da hat nichts mehr mit Trödelmarkt zu tun, wo Privatpersonen Dinge verkaufen, so abschließend die Mittelstandsvereinigung.

 

MIT backt Brötchen, Brot und leckeren Kuchen

14-04-xx Bäckereibesuch

Früh aufgestanden waren zahlreiche Mitglieder der MIT im April, um die Landbäckerei Hoenen in Kempen-Tönisberg zu besichtigen. Firmeninhaber Heinz Hoenen stellte sein Unternehmen engagiert vor. Beide Kinder (Thomas und Nicole) sind im Unternehmen mit eingestiegen und in der Geschäftsführung tätig.

In verschiedenen Schichten werden in Tönisberg die unterschiedlichen Back- und Kuchenwaren an 362 Tagen hergestellt. Immer wieder werden neue Produkte kreiert. In den 27 Bäckereien und Mühlencafes sowie der Zentrale arbeiten insgesamt 400 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. In drei Berufen bildet Hoenen aus (Bäckerei und Verwaltung). In den Kreisen Kleve, Viersen, Wesel sowie in den Städten Duisburg und Krefeld gibt es die modernen Cafes.

www.baeckereihoenen.de

Die Veranstaltung wurde durch Karin Drabben (MIT-Kempen) und Georg Körwer (MIT-Tönisvorst) organisiert.

 

MIT berät über den Haushalt des Kreises Viersen

neu

 

Kreis Viersen:

Zu einer intensiven Beratung zum Haushaltsentwurf 2014 der Kreisverwaltung

kam Ende März der MIT-Kreisvorstand in Viersen zusammen.

MIT-Kreisvorsitzender Maik Giesen konnte hierzu den neuen Kämmerer Thomas Heil begrüßen.

Ausführlich wurde über das Zahlenwerk beraten. Der Kreiskämmerer gab einen schnellen Überblick über die Knackpunkte. Die Sozialaufwendungen werden über die Zukunft der finanziellen Möglichkeiten des Kreises Viersen entscheiden, so das Fazit der MIT.

Zu Beginn der Beratung hatte sich Thomas Heil von Vorstandsmitgliedern der MIT vorgestellt.

 

Generationswechsel erfolgreich durchgeführt

Maik Giesen, Karin Drabben und Günter Stammes im neuen MIT - Bezirksvorstand Niederrheingeschäfts MIT Bezirksvorstand kleiner

Von links: Maik Giesen, Karin Drabben, Michael Darda und Ansgar Heveling MdB

 

Einen erfolgreichen Generationswechsel konnte der niederrheinische Bezirk der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) im März in Kerken/Kreis Kleve vollziehen. Michael Darda aus Neukirchen-Vluyn gab nach 14 Jahren den Staffelstab an den 42-jährigen Kaufmann Maik Giesen aus dem Kreis Viersen ab.

Der Tönisvorster Ratsherr übernimmt einen gut aufgestellter MIT-Bezirksverband. Giesen dankte seinem Vorgänger für das Engagement im Mittelstand. Viele erfolgreiche Veranstaltungen sind auf Initiative von Darda in den vergangen Jahren durchgeführt worden und sorgten mit dafür, dass der CDU-Wirtschaftsflügel am Niederrhein auch auf Landes- und Bundesebene stark vertreten ist.

Auch die Mitgliederzahl brach in den letzten Jahren nicht ein, wie in vielen anderen Verbänden.

Der MIT-Bezirksverband Niederrhein besteht aus den Kreisverbänden Kleve, Neuss, Viersen, Wesel sowie den Städten Krefeld und Mönchengladbach.

 

Stellvertretende MIT-Vorsitzende wurden aus Neuss Ansgar Heveling (MdB), Peter Kaiser aus Krefeld, Burkard Ungricht aus Mönchengladbach sowie Michael Darda. Neue Geschäftsführerin wurde aus Kempen Landschaftsarchitektin Karin Drabben.

 

Aus dem Düsseldorfer Landtag war Dr. Stefan Berger, wissenschaftspolitischer Sprecher der

CDU-Landtagsfraktion gekommen, und gab den Delegierten einen aktuellen Bericht zur Landespolitik. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung sei für die CDU-Landtagsfraktion eine wichtige Vereinigung, um wirtschaftliche Themen im Landtag anzustoßen, so Berger abschließend.

Der Mittelstand sei das starke Rückrad der niederrheinischen Wirtschaft. Das müsse auch so bleiben. Firmen brauchen in unserer Region Erweiterungsflächen. Aber auch das Handwerk liegt dem neuen MIT-Bezirksvorsitzenden Maik Giesen sehr am Herzen. Hierzu soll es zielgerichtete Veranstaltungen geben.

Besuch der Landesdelegiertenversammlung

Am 31.08. fand in Lüdenscheid die MIT-Landestagung mit Vorstandsneuwahlen statt. Neuer MIT-Landesvorsitzender wurde Hendrik Wüst mit über 92 Prozent Stimmen.

Ganz besonders erfreulich ist die Wahl unseres Mitgliedes Dr. Stefan Berger. Er wurde mit einem Spitzenergebnis in den MIT-Landesvorstand gewählt. Ein Dank an dieser Stelle auch an Eva Theuerkauf, die uns in den letzten Jahren im MIT-Landesvorstand hervorragend vertreten hat. 

© MIT Kreis Viersen 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND